Naturgebloggt

Naturschutz - weil's wichtig ist.

Ein erster Sieg für die Bienen

Heute hat die Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten für ein vorübergehendes Verbot von drei für Bienen gefährliche Pestizide abgestimmt.
Die drei Wirkstoffe Imidiacloprid und Clothianidin von Bayer und Thiamethoxam von Syngenta sollen beim Anbau von Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle zunächst für zwei Jahre vom Markt genommen werden.

Was aber das eigentlich überraschende ist, unsere Verbraucherschutzministerin, Ilse Aigner, hat dem Verbot zugestimmt. Ist sie am Ende doch nicht so "ungeaignert" oder macht eine Schwalbe noch keinen Sommer?

Rund ein Drittel unserer Nutzpflanzen brauchen die Bienen zur Bestäubung. Der Bestand geht jedoch weltweit zurück. Europaweit überlebten in den vergangenen Jahren durchschnittlich 20 Prozent der Bienenvölker den Winter nicht. Der Schaden, den die giftigen Pestizide von Bayer & Co. anrichten übersteigt den Nutzen für die Landwirtschaft bei weitem.

Aber dennoch, rufe ich nochmal zur Abstimmung bei der folgenden Petition auf. Sie läuft an sich recht gut aber das geforderte 200000 Stimmen-Ziel hält sich schon viel zu lange.

Hier die Petition.

Thomas

P.S.: Wenn euch dieser Beitrag und vor allem dieser Blog gefällt, bemüht  doch bitte den "+1"-Button nebenan.
Content by Naturgebloggt · © Design by Be KreaTief ·copyright by naturgebloggt 2013-2015 · Based on Five by 5202