Naturgebloggt

Naturschutz - weil's wichtig ist.

Dachbegrünungen: ein sinnvoller Beitrag zur Stadtökologie

Das bewölkte aber trockene Wetter in Leipzig nutzte ich heute mal um mir auf ein paar Standorten ein paar Varianten von Dachbegrünungen anzuschauen. Falls ihr einen Standort erkennt oder vermutet, sagt es mir in den Kommentaren.

image

Dieses Bild zeigt eine sehr pflegeleichte Ansaatmischung aus einheimischen Kräutern und Gräsern. Leider kann man ein Ansiedeln von unerwünschten Pflanzen nicht verhindern.
Die Vorteile von begrünten Dachflächen liegt auf der Hand. Die Wärme-Reflexion ist deutlich gemindert und das färbt sich auf die Umgebung ab. 
Um einen städteweiten Effekt zu erzielen müsste ein Verbund geschaffen werden aber in der unmittelbaren Nachbarschaft merkt man es schon.

Das Mikroklima von Städten kann schon ab einer Fläche von 5000 Quadratmetern gesenkt werden.

image

Viele Firmen mit denen ich in Kontakt stehe bemängeln die hohen Kosten. Nun ja, das kann man nicht verleugnen. Eine Dachnekiesung, also Kies auf die Dachfläche schütten, schlägt mit ca. 8€ / Quadratmeter zu Buche und eine Dachbegrünung mit 25€  zzgl. Pflegeeinsatz.
Ein weiterer Punkt ist die Nutzung des Regenwassers. In Leipzig ist es üblich, das so gewonnene Wasser in Zisternen zu speichern und als Toilettenwasser zu verwenden.

image

Wie man sehen kann, kommen robuste Arten wie SedumThymus oder Gräser zum Einsatz. Wobei der Anteil von Gras gering gehalten wird. Dadurch verringert sich der Pflegeaufwand. Als Faustregel gibt man 1-2€ pro Quadratmeter an.
Die Dicke des Substrates, welches die Grundlage für die Pflanzendecke stellt, sollte max. 10 cm betragen. Alles andere erhöht wieder den Anteil an Gräsern.

image

Dieses obere Bild zeigt das Dach einer Tiefgarage. Man kann also mit der richtigen Technik aus einer öden Betondecke einen vollwertigen Garten mit Spielplatz zaubern. So schlägt man mehrere Fliegen mit einer Klappe.

image

image


Auch wenn die Pflanzen schon sehr robust sind, direkt an einer Klimaanlage können aber auch sie nicht leben. Ansonsten aber kommen sie prima zurecht und bewirken viel.
Wenn ihr bis hierher durchgehalten habt, dann gilt euch mein Dank für eure Aufmerksamkeit und Interesse. Ich hoffe der etwas längere Beitrag hat euch gefallen. 


Content by Naturgebloggt · © Design by Be KreaTief ·copyright by naturgebloggt 2013-2015 · Based on Five by 5202