Naturgebloggt

Naturschutz - weil's wichtig ist.

Wieder ein Wolf illegal erschossen


Erst kürzlich berichtete ich im Blog von der illegalen Jagd auf Wölfe, da kommt heute schon die nächste Meldung ins Haus geflattert. Am 4. Oktober fanden Passanten in Cammer, Potsdam-Mittelmark, ein etwa fünf Monate altes Weibchen in erbärmlichem Zustand. Das Tier war augenscheinlich in eine Erntemaschine geraten, diese hatte beide Hinterläufe abgetrennt. Dem zuständigen Tierarzt blieb nur noch der Griff zur Spritze.Eine postmortale Untersuchung ergab obendrein Schussverletzungen an den Hinterläufen. Diese Wunde war ca. 14 Tage alt und  machte es dem Tier unmöglich zu fliehen. Somit ist es der insgesamt zwölfte Wolf der seit der Rückkehr des grauen Jägers im Jahre 2000 illegal geschossen wurde. Die Dunkelziffer liegt mit Sicherheit um einiges höher. Wie viele Täter den Kadaver unbemerkt vergraben kann nur erahnt werden. So eine Tat setzt schon eine gewisse Skrupellosigkeit voraus, schließlich ist der Wolf eine besonders geschützte Tierart und gilt in Deutschland als vom Aussterben bedroht. Ein illegaler Abschuss wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet. Natürlich sind nicht alle Jäger Wolfsmörder, aber diejenigen die sich angesprochen fühlen, sind eine Schande für die ganze Zunft und somit Nestbeschmutzer.


Content by Naturgebloggt · © Design by Be KreaTief ·copyright by naturgebloggt 2013-2015 · Based on Five by 5202