Naturgebloggt

Naturschutz - weil's wichtig ist.

Baumriesen im Klostergarten

Wie im letzten Beitrag erwähnt, treibe ich mich mal wieder in Helvetien herum um ein paar Bilder zu schießen. Aber auch wenn man (offiziell) nicht im Dienst ist, so richtig raus aus meiner Haut als Naturfreund kann ich nicht. So halte ich auch im Urlaub stets die Augen offen. Fündig wurde ich gleich zweimal im Innenhof des Klosters Rheinau. Direkt an der Eingangspforte findet sich eine Baumscheibe einer rund 130 Jahre alten Silber-Pappel (Populus alba). Mit einem Durchmesser von 230 cm ist sie größer als ich und ließ mich staunen, dass Pappeln so ein hohes Alter erreichen können.




[caption id="attachment_2701" align="aligncenter" width="660"]Baumscheibe einer Silber-Pappel Baumscheibe einer Silber-Pappel[/caption]

Ein weiteres Highlight waren aber die Vertreter der Spezies Sequoiadendron giganteum. Mammutbäume. Gleich zwei dieser Baumriesen gaben sich im Innenhof die Ehre. Mit einem Umfang von ca. 8 Metern waren das die bisher größten Bäume die ich gesehen habe. Ihre Spitzen überragten die Türme des Klosters um Leider war es unmöglich diese Giganten komplett auf ein Bild zu bekommen, daher sind es zwei Einzelfotos geworden. Ich hoffe man erkennt trotzdem etwas.




[caption id="attachment_2702" align="aligncenter" width="660"]Sequoiadendron giganteum Sequoiadendron giganteum[/caption]

[caption id="attachment_2703" align="aligncenter" width="660"]Sequoiadendron giganteum Sequoiadendron giganteum[/caption]
Content by Naturgebloggt · © Design by Be KreaTief ·copyright by naturgebloggt 2013-2015 · Based on Five by 5202