Naturgebloggt

Naturschutz - weil's wichtig ist.

Iris sibirica gibt sich die Ehre

Stromert man durch die Landschaft, so kann man hin und wieder ein paar richtige Pflanzenschätze entdecken. Erst neulich stellte ich hier im Blog die Echte Mondraute vor, heute dann eine weitere Art, die es aktuell nicht gerade leicht hat. Aufgrund fehldender oder falscher Nutzung von Wiesen (sie trägt auch den Namen Wiesen-Schwertlillie) ist sie weitgehend aus der Kulturlandschaft verschwunden. Dieser Umstand führte auch zu ihrem gesetzlichen Schutz in Deutschland (Schutz nach BNatSchG und BArtSchV).




[caption id="attachment_3030" align="aligncenter" width="660"]Iris sibirica Iris sibirica[/caption]

Bei dieser Art Lilie handelt es sich um eine ausdauernde Pflanze, welche eine Wuchshöhe von bis zu 120 Zentimetern erreichen kann. Als Überdauerungsorgan kommt hier ein Rhizom zum Einsatz, welches nach der Blüte mit abgestorbenen Blättern überlagert wird. Da es in der Natur der Rhizome liegt, sich zu verbreitern, kann die Sibirische Schwertlilie Horste von ansehnlicher Größe bilden. Die aufrechten und bis zu dreifach verzweigten Stängel sind unbehaart und innen hohl. Die Blütenstände bestehen aus zwei bis fünf Blütenblättern, wobei die beiden Hochblätter zur Blütezeit braun gefärbt sind und Ähnlichkeiten mit Papier haben.

[caption id="attachment_3031" align="aligncenter" width="660"]Iris sibirica Iris sibirica[/caption]

 Am eindrucksvollsten ist allerdings der Blütenkopf. Wie bei vielen anderen Lilien ist dieser hier eine wahre Augenweide. Die Blütenstiele sind um die 4-15 Zentimeter lang und am Ende sitzen geruchslose, zwittrige Blüten. Die Hängeblätter sind bei dieser Art blau bis blauviolett gefäbrt und erreichen eine Länge von bis zu 6 Zentimertern. bestäubt wird diese, von Mai bis Juni blühende Art von größeren Insekten.




[caption id="attachment_3032" align="aligncenter" width="660"]Iris sibirica Iris sibirica[/caption]
Content by Naturgebloggt · © Design by Be KreaTief ·copyright by naturgebloggt 2013-2015 · Based on Five by 5202